Kostenloser Versand in DE ab 29€ Mindestbestellwert | 30-tägige Zufriedenheitsgarantie

Richtig Haare waschen - so geht's

Richtig Haare waschen - so geht's

Das Haarewaschen gehört für jeden von uns zur grundlegenden Beauty-Routine. Wir machen es unser ganzes Leben lang und eigentlich erscheint es so einfach.
Tatsächlich gibt es aber beim Haarewaschen einiges zu beachten.
Wir verraten Dir unsere Tipps und Tricks und beantworten Fragen rund ums Haarewaschen,
die Du Dir bestimmt schon mal gestellt hast!

Das Haarewaschen gehört für jeden von uns zur grundlegenden Beauty-Routine. Wir machen es unser ganzes Leben lang und eigentlich erscheint es so einfach. Tatsächlich gibt es aber beim Haarewaschen einiges zu beachten. Wir verraten Dir unsere Tipps und Tricks und beantworten Fragen rund ums Haarewaschen, die Du Dir bestimmt schon mal gestellt hast!

Grundlagen zum Haarewaschen

Die Haare zu reinigen, sollte angenehm und einfach sein. Deswegen ist es wichtig, die Haare vor dem Waschen gut zu bürsten. So kann sich das Shampoo gleichmäßiger verteilen und Du vermeidest unnötige Knoten und schmerzhaftes Ziepen beim anschließenden Kämmen

Die Auswahl des richtigen Shampoos ist wichtig, um aus dem Haarewaschen ein angenehmes Erlebnis zu machen. Wenn Du unsicher bist, ob Du Shampoo für fettiges oder Shampoo für trockenes Haar benötigst, kann Dir ein kleiner Test behilflich sein: Wasche Deine Haare drei Tage lang nicht – dann zeigt sich meist eindeutig, ob Deine Haare eher strähnig und fettig oder trocken werden. Auch eine Coloration oder Blondierung sowie Deine Haarstruktur solltest du bei der Auswahl Deines Shampoos beachten.

Tipp: Bist Du noch auf der Suche nach DEM perfekten Shampoo für Dich? Dann mach jetzt den Yours Truly Online-Fragebogen und hol Dir Dein individuelles und zu 100 Prozent auf Dich und Deine Haarbedürfnisse abgestimmtes Haarpflegeerlebnis nach Hause!

Je nach Haarlänge benötigst Du mehr oder weniger Shampoo. Bei kurzem bis mittellangem Haar reicht ein Klecks in Größe eines Zwei-Euro-Stücks vollkommen aus. Bei längerem Haar kannst Du gerne mehr Shampoo beim Haarewaschen verwenden. Jedoch ist es nicht notwendig, die gesamte Handfläche zu füllen. Wasche Deine Haare dann lieber zweimal mit einer kleineren Menge.

Emulgiere im nächsten Schritt das Shampoo in Deinen Händen auf. Viel zu oft geschieht das erst auf dem Kopf. Dies verhindert jedoch, dass sich das Shampoo beim Haarewaschen gleichmäßig verteilen kann und die Wirkstoffe aktiviert werden. Mit beiden Händen und leichtem Druck verteilst Du das Shampoo jetzt am gesamten Kopf auf den Ansätzen und beginnst erst dann mit der Massage der Kopfhaut. Nimm Dir für die Massage gerne ein wenig mehr Zeit. Durch den Druck der Fingerkuppen wird die Durchblutung der Kopfhaut angeregt und Deine Haarwurzeln werden schon beim Waschen gestärkt. Bei langen Haaren reicht es aus, den Schaum nach der Massage leicht in die Länge und Spitzen zu drücken. Das vermeidet die Bildung von Knoten und schont die Haarstruktur.

Auch Shampoo richtig auswaschen will gelernt sein: Viele gehen dabei nicht gründlich genug vor. Das ist weder gut für Deine Haare noch für Deine Kopfhaut. Lass Deinem Haar die Aufmerksamkeit zukommen, die es verdient und nimm Dir die Zeit, das Shampoo sorgfältig aus dem Haar auszuspülen.

Wichtig ist, dass Du Deine Haare mit Conditioner wäschst. Er sorgt für die Schließung der Schuppenschicht und verleiht Deinem Haar Glanz und Geschmeidigkeit. Auch die Kämmbarkeit Deiner Haare wird verbessert.

Die Menge des Conditioners ist ähnlich wie beim Shampoo – in der Regel genügt ein Klecks in Größe einer Zwei-Euro-Münze. Emulgiere auch den Conditioner bereits in den Handflächen und trage ihn dann bei den Spitzen beginnend auf Deine Haarlängen auf. Direkt am Ansatz benötigt Dein Haar keinen Conditioner. Lass den Conditioner 1-3 Minuten einwirken und spüle ihn dann wirklich sorgfältig aus. Dein Haar sollte sich im Anschluss sauber anfühlen, nicht weich und cremig.

testfrage

Auch das Trocknen der Haare gehört zum richtigen Haarewaschen dazu. Rubbeln mit dem Handtuch solltest Du vermeiden, dadurch strapazierst Du das nasse und empfindliche Haar stark. Wickel Deine Haare lieber nach dem Waschen in ein Handtuch ein und drücke die Nässe sanft heraus.

Die Elastizität von nassem Haar ist deutlich höher als die von trockenem Haar. Deswegen ist es beim Entwirren wichtig, das richtige Werkzeug zu verwenden. Finger weg von feinzinkigen Kämmen! Es sei denn, Du hast wirklich kurze Haare. Nutze lieber eine Bürste mit sanften, runden Borsten, um Deine Haare zu entwirren. Starte am besten in den Spitzen und arbeite Dich langsam zum Ansatz vor. Das verhindert unnötiges Ziehen und löst die kleinen Knoten einfach und zeitsparend aus Deinen Haaren.

Tipp: Für die Haarpflege nach dem Waschen eignet sich beispielsweise ein Haaröl. Das Hair & Body Oil von Yours Truly pflegt dabei nicht nur Dein Haar nach dem Waschen, sondern auch Deine Haut. Für einen langanhaltenden angenehmen Duft der Haare nach dem Waschen kannst Du ein Haarparfum auftragen.

Haare mit Spülung waschen

Das Haarewaschen ausschließlich mit Conditioner wird auch als „Co-Wash“ bezeichnet. „Co“ kommt hierbei von „Conditioner only“. Diese Methode, bei der das Haar nur mit Spülung gewaschen wird, funktioniert folgendermaßen:

Das Haar wird mit Wasser befeuchtet. Anschließend wird eine größere Menge Conditioner auf Haar und Kopfhaut aufgetragen. Da auch Conditioner waschaktive Substanzen enthalten, können sie eine leichte Reinigung erzielen. Dazu sollte die Einwirkzeit der Spülung auf mindestens zehn Minuten angehoben werden – Zeit sparst Du durch Co-Washing also nicht. Anschließend wird die Spülung ausgewaschen und das Haar getrocknet.

Du fragst Dich, ob das Haarewaschen mit Conditioner überhaupt sinnvoll ist, wenn es doch keine Zeitersparnis bringt? In manchen Fällen ja: Maximal strapaziertes oder sehr krauses Haar kann von der Co-Wash-Methode profitieren, da die Reinigung sehr sanft stattfindet und das Haar maximal gepflegt wird.

Wir raten dir allerdings davon ab, komplett auf Shampoo zu verzichten und auf Co-Wash als alleinige Art des Haarewaschens zu setzen. Denn durch das Reinigen der Haare nur mit Spülung können zu viele Pflegerückstände auf der Kopfhaut und dem Haar zurückbleiben. Der beabsichtigte Pflegeeffekt kann sich dann ins Gegenteil verkehren: Fehlendes Volumen und eine juckende Kopfhaut können das Resultat sein. Solltest Du Deine Haare also ausschließlich mit Conditioner waschen wollen, so ist das eine Methode für zwischendurch, kann die Haarwäsche mit Shampoo jedoch nicht ersetzen.

testfrage

Ein weiterer aktueller Trend ist es, den Conditioner vor der Haarwäsche zu verwenden. Dies soll den Effekt haben, das Haar durch die Pflege nicht zu beschweren. Das ist allerdings ein Mythos: Zwar gibt es für das sogenannte Pre-Treatment speziell entwickelte Produkte, „normale“ Conditioner gehören aber nicht dazu. Durch das anschließende Haarewaschen mit einem Shampoo würdest Du die Pflege einfach wieder vom Haar waschen, sodass der Conditioner keinen Effekt auf die Haarstruktur hätte.

Um Deine Haare richtig zu waschen und vom Maximum an Pflege zu profitieren, empfehlen wir immer die klassische Reihenfolge: erst Shampoo und dann Conditioner.

Haare natürlich waschen - Pflege ohne schädliche Inhaltsstoffe

Haare waschen ist wunderbar, Haare waschen ohne schädliche Inhaltsstoffe noch viel besser! Aber welche Methoden gibt es eigentlich, natürlich Haare zu waschen?

Bei der sogenannten „No-Poo-Methode“ wird auf Shampoo und Conditioner komplett verzichtet. Einzig Wasser wird zum „Waschen“ der Haare verwendet. Der komplette Verzicht auf waschaktive Substanzen erhält den natürlichen Fettgehalt der Kopfhaut. Ein großer Nachteil dieser Methode ist jedoch, dass die Ansätze oft fettig aussehen und die Längen und Spitzen mit der Zeit immer strähniger werden.

Wenn es Dein Reinheitsgefühl verlangt oder Du mit Deinem Styling sonst unglücklich bist, spricht nichts dagegen, jeden Tag die Haare zu waschen. Du kannst Deine Haare so oft waschen, wie es sich für Dich richtig anfühlt. Moderne Shampoos entfernen durch ihre sehr milden Tenside nicht den Säureschutzmantel der Kopfhaut. Und selbst wenn sie es täten: Der Säureschutzmantel regeneriert sich innerhalb eines Tages. Gerade wenn Du jeden Tag aktiv bist, solltest du wissen: Täglich Haare waschen nach dem Sport ist kein Problem. Selbstverständlich ist tägliches Haarewaschen aber ein Kann und kein Muss: Wenn Du dich damit wohlfühlst, Deine Haare einmal die Woche zu waschen und es ihnen nicht schadet, ist das völlig okay.

Wenn Du Deine Haare jeden Tag wäschst, weil Deine Kopfhaut schnell nachfettet, solltest Du beachten, dass dies oft mit ungeeigneten Haarpflegeprodukten zusammenhängt. Bei Yours Truly erhältst Du Shampoo und Conditioner, die wir speziell für Dein Haar und Deine Kopfhaut anmischen – so sind sie optimal gepflegt und ein zu schnelles Nachfetten der Kopfhaut wird verhindert. Natürlich eignen sich unser Conditioner und Shampoo aber auch für die tägliche Haarwäsche.

Die Natur schenkt uns so einige Möglichkeiten, unsere Haare natürlich zu waschen. Heilerde, Roggenmehl oder auch Lavaerde eignen sich dazu wunderbar. Sie werden mit Wasser angemischt und auf das angefeuchtete Haar und die Kopfhaut aufgetragen. Dort muss die Masse einige Zeit einwirken, um leicht zu quellen und so die Verschmutzungen und Talgrückstände zu lösen.

Für sehr empfindliche Kopfhaut kann das Waschen der Haare auf natürlichem Weg eine gute Alternative zu herkömmlichen Shampoos darstellen und eventuell Juckreiz und Trockenheit lindern. Derselbe Effekt lässt sich jedoch mit wesentlich weniger Zeitaufwand und deutlich unkomplizierter mit einem milden und rückfettenden Shampoo erreichen.

Wer nach einer perfekt auf das eigene Haar und die Kopfhaut abgestimmten Haarpflege sucht, ist bei Yours Truly genau richtig. Bis zu 100 Prozent* der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs und ermöglichen eine sanfte und schonende Reinigung von Haar und Kopfhaut. Wir passen unsere Haarpflege vollständig an Deine Bedürfnisse an und kreieren für Dich eine Rezeptur so einzigartig wie Deine DNA! So kannst Du Deine Haare natürlich waschen, ohne Dir eine neue Routine angewöhnen zu müssen und pflegst Dein Haar ohne Silikone, Mineralöl, Mikroplastik oder andere umstrittene Inhaltsstoffe.

Viele fragen sich, ob sie ihre Haare lieber kalt oder warm waschen sollten. Es kursiert das Gerücht, dass Haarewaschen mit kaltem Wasser dabei hilft, die Schuppenschicht der Haare zu schließen und ihnen mehr Glanz zu verleihen. Das ist allerdings ein Mythos, ebenso wie die Annahme, dass heißes Wasser die Haare austrocknet: Generell hat die Temperatur des Wassers keinen Einfluss auf den Haarzustand nach dem Haarewaschen. Nutze also die Temperatur, bei der Du Dich am wohlsten fühlst.

Coloriertes Haar waschen - darauf ist zu achten

Bei Tipps für das Waschen von coloriertem Haar kommt es darauf an, ob es um das Waschen vor oder nach dem Färben geht.

Grundsätzlich wird beim Haarefärben empfohlen, die Haare einen Tag vorher zu waschen. Sollte ein bestimmtes Haarfärbemittel es verlangen, dass Deine Haare ganz frisch gewaschen sind, wird dieser Schritt im Salon durchgeführt. Achte auf jeden Fall darauf, nicht mit fettigen Haaren zum Haarefärben zu gehen: Zum einen ist dies sehr unangenehm für Deinen Friseur bzw. Deine Friseurin, zum anderen kann es sein, dass Dein Haar das Haarfärbemittel dann nicht perfekt annimmt.

Beim Haarewaschen nach dem Färben gilt: Frische Farbpigmente benötigen Zeit, um sich im Haar festzusetzen. Deswegen wird empfohlen, mit dem Haarewaschen nach der Tönung bzw. dem Färben mindestens 24–48 Stunden zu warten. Gerade bei gefärbtem Haar ist es wichtig, auf die passende Haarpflege zu achten. Shampoo und Conditioner für coloriertes Haar sorgen dafür, dass die Farbe lange hält und schön bleibt.

Schuppen, fliegende oder fettige Haare nach dem Waschen? So schaffst Du Abhilfe

Deine Haare oder Deine Kopfhaut fühlen sich nach dem Waschen gar nicht so an, wie Du es Dir wünschst?

Der häufigste Grund für Schuppen nach dem Haarewaschen ist das falsche Shampoo. Oft wird hier ein zu stark reinigendes oder austrocknendes Schuppen-Shampoo als Lösung verwendet. Doch dies verschlimmert die Probleme meist nur. Verwendest Du stattdessen ein Anti-Schuppen-Shampoo mit individueller Rezeptur, gibst Du Deiner Kopfhaut die Chance, sich zu regenerieren.

Ein weiterer Grund für Schuppen nach dem Haarewaschen ist, dass das Shampoo nicht ordentlich aus dem Haar ausgespült wird. Achte immer darauf, Deine Haare nach dem Shampoonieren gründlich mit Wasser auszuspülen, um alle Schaumreste von der Kopfhaut zu entfernen.

Fliegende Haare nach dem Waschen können ganz schön nervig sein. Der Grund hierfür ist meist schnell gefunden: Dem Haar fehlt Pflege. Gerade wenn Du Deine Haare kämmst, färbst oder mit thermischen Geräten behandelst, kommt es dazu, dass sich die elektrische Ladung in Deinem Haar verändert. Dadurch stoßen sich die Haare wie zwei gleich gepolte Magnete ab und „fliegen“. Mit dem passenden Conditioner bekommst Du fliegende Haare nach dem Waschen aber schnell in den Griff.

Für juckende Kopfhaut und fettige Haare nach dem Waschen gibt es mehrere Gründe. Wir möchten Dir die drei häufigsten hier aufzeigen:

Grund Nr. 1: Du hast das Shampoo nicht gleichmäßig auf der Kopfhaut verteilt. Dadurch kann es nicht alle Talgrückstände und Verschmutzungen aufnehmen. Emulgiere also das Shampoo immer gut in den Handinnenflächen, bevor Du es gleichmäßig an der Kopfhaut verteilst. Erst danach beginnst Du mit den Fingern gleichmäßig Deine Kopfhaut zu massieren und so das Shampoo weiter zu verteilen und aufzuschäumen. Wenn Du sie eher selten wäschst, kann es auch nötig sein, zwei Mal hintereinander Deine Haare zu shampoonieren. Nimm also lieber zwei Mal eine kleine Menge Shampoo als zu viel auf einmal.

Grund Nr. 2: Du hast Deinen Conditioner auf dem Ansatz verteilt und eventuell nicht richtig ausgespült. Wichtig ist: Dein Ansatz benötigt keine Pflegespülung; ausschließlich auf Längen und Spitzen wird Conditioner aufgetragen. Lass ihn dort kurz einwirken und spüle im Anschluss so gründlich mit Wasser nach, dass Du das Gefühl hast, keine Rückstände mehr auf Deinen Haaren zu spüren.

Grund Nr. 3: Du benutzt das falsche Shampoo. So einfach das klingt: Sind Dein Shampoo und Deine Haarpflege zu reichhaltig, kommt es schnell zu fettigen Haaren nach dem Waschen. Mit unserer personalisierten Pflege für fettige Haare, die exakt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist, lässt sich dieses Problem schnell beheben.

*Abhängig vom jeweiligen Produkt und der finalen Rezeptur.

Quiz-Teaser

Bleibe auf dem Laufenden!

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten rund um das Thema Haarpflege.





Du erhältst 5 € Nachlass ab einem Einkaufswert von 50 €. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, keine Barauszahlung und nur einmalig einlösbar.